Die Eröffnung in der Schachpartie Zug um Zug verstehen

Beiträge zur Theorie der Schacheröffnungszüge
Antworten
Benutzeravatar
Volkmar Höhne
Beiträge: 116
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 21:45

Die Eröffnung in der Schachpartie Zug um Zug verstehen

Beitrag von Volkmar Höhne » Samstag 17. Dezember 2016, 13:03




Diese sehr knapp gehaltenen Anmerkungen sollen zunächst als kleines einführendes Beispiel für eine erläuternde Kommentierung herhalten.
Wer dazu Anmerkungen und eigene Vorschläge einbringen möchte, ist hier gerne eingeladen.


Für eine erste Orientierung zum Thema Eröffnung im Schach siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Er%C3%B6ffnung_(Schach)

Benutzeravatar
ibo
Beiträge: 60
Registriert: Dienstag 20. Dezember 2016, 20:00

Re: Die Eröffnung in der Schachpartie Zug um Zug verstehen

Beitrag von ibo » Freitag 30. Dezember 2016, 12:52

Evans-Gambit (1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Lc5 4.b4)

Königsgambit (1.e4 e5 2.f4)

Schottisches Gambit (1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.d4 exd4 4.Lc4)

Dänisches Gambit (1.e4 e5 2.d4 exd4 3.c3)

Göring-Gambit (1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.d4 exd4 4.c3)

Morra-Gambit (1.e4 c5 2.d4)

Milner-Barry-Gambit (1.e4 e6 2.d4 d5 3.e5 c5 4.c3 Sc6 5.Sf3 Db6 6.Ld3 cxd4 7.cxd4 Ld7 8.Sc3 Sxd4 9.Sxd4 Dxd4)

Blackmar-Diemer-Gambit (1.e4 d5 2.d4 dxe4 3.Sc3 nebst 4.f3 gegen Caro-Kann, Skandinavisch und Französisch)
Liebe Grüße ibo ! :DBild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast